Dienstag, 1. Juni 2010

Eine Gute und eine schlechte Nachricht



Hallo meine Lieben,


heute habe ich eine gute und eine schlechte Nachricht für euch...



Welche möchtet ihr zuerst lesen???



Die Gute ???



Oder doch lieber die Schlechte ???



Hmmm jetzt fang ich einfach mal mit der schlechten Nachricht an ;o)


Also... Ab heute bin ich arbeitslos ...


Wer jemals ein "Opfer" von Mobbing geworden ist, der wird verstehen, dass ich aufgegeben hab und gegangen bin. Einige von euch haben es ja mitbekommen, dass Anfang März meine liebe Chefin verstorben ist. Ihre Tochter hat nun das Zepter in die Hand genommen und meine "lieben" Kolleginnen hatten leichtes Spiel. Nichts war mehr so wie es mal war :o(

Letzte Woche war ich dann mal zu einem Gespräch bei meiner neuen Chefin und hab daraufhin auch gleich gekündigt. Wo ich nicht erwünscht bin, da geh ich auch nicht weiter hin.



So ... aber jetzt kommt die gute Nachricht ...


Also ... Ab heute bin ich arbeitslos... *hihi*


Das bedeutet nun für mich, dass ich viel mehr Zeit habe, endlich meine Ideen umzusetzen und meine Kreativität auszuleben :o))) Ich freu mich drauf !!!


Und hier kommen auch gleich mal ein paar Bildchen von meinen Arbeiten in den vergangenen Tagen...


Diesen süßen Schemel hab ich auf dem letzten Flohmarkt erstanden und natürlich meine 3 "SCH" angewandt .. schrubben, schleifen, s(ch)treichen *hihi* Das war übrigens mein erster Versuch etwas im "shabby-style" zu machen :o)









Bei diesem alten Nähkästchen war sogar noch ein viertes "SCH" dabei ... schrauben ;o)












Und dann hab ich noch dieses tolle Gewürzboard gepinselt









Wenn ihr meinen Keller sehen könntet *lach* bin mal gespannt, wie lange das mein Schatzerl so mitmacht :o)))


Tjaaaa und heute Morgen sah ich diese wunderschöne Schnecke vor meiner Terrasse und ich glaub an ihr könnten wir uns alle ein Beispiel nehmen. Einfach mal nen Gang runterschalten und nicht in die gewohnte Hektik verfallen. Hab sie eine ganze Weile lang beobachtet und das wirkte sooo beruhigend :o))) Sollte man vielleicht mal filmen, dann kann man`s immer wieder anschaun *kicher*




Sodala, das wars dann auch schon wieder für heute und wenn ihr glaubt, dass ich jetzt Trübsal blase, dann liegt ihr totaaal falsch... Mir gehts mittlerweile PRIMA!!!

Ich wünsche euch einen wunderschönen Tag!!!


Alles Liebe



Eure



Il Sogno

Kommentare:

  1. Meine liebe Silvia,

    du machst das Richtigste, das du machen kannst, in deiner Situation: du nimmst sie an und machst das BESTE draus!

    Ich wünsche dir jetzt viel (genug) Zeit, um deine Pläne, WÜnsche und Träume verwirklichen zu können.
    Und ich wünsche dir, dass ein Job nachkommt, in dem DU geachtet und deine Arbeit geschätzt wird und dass du dich wohl fühlst!

    Alles LIebe,
    Nora

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sonja!
    Auf der einen Seite tut es mir unendlich leid, was dir passiert ist.
    Auf der anderen Seite bin ich der festen Überzeugung, dass Nichts ohne Grund geschieht. Und ich weiss aus eigener Erfahrung, wie gut es tut, unnötigen Ballast abzuwerfen.
    Ich beglückwünsche dich also zu dem Schritt und wünsche dir weiterhin viel Kreativität, um deine Projekte in die Tat umzusetzten. -
    Irgendwie ist das auch schon komisch mit uns beiden - es gibt so viele Parallelen, dass mir das manchmal unheimlich ist. Ich habe auch vor ein paar Wochen mein erstes Möbelstück im Shabby-Style gestrichen, habe auch einen weiteren Fußschemel erworben und ein Gewürzregal...
    Ich wünsche dir einen herrlichen freien Tag,
    anja

    AntwortenLöschen
  3. Meine liebe Sonjamaus,

    ich finde es traurig, dass du wegen Mobbing deinen Arbeitsplatz aufgegeben hast. Leider kenne ich das nur zu gut. Als an meiner Arbeitsstelle die alte Chefin in Ruhestand ging und eine neue Abteilungsleiterin kam, war nichts mehr wie vorher. Auch ich bin gegangen und arbeite seitdem Zuhause. Da muss ich mich mit niemandem rumärgern und kann meine Zeit frei einteilen. Besser gehts nicht :)
    Deine weissen Sachen gefallen mir richtig gut. Schade, für so ein Gewürzregal hab ich leider keinen Platz. Aber Frau kann nicht alles haben, gelle ?
    Ich wünsche dir einen fröhlichen Tag
    Bussi
    shino

    AntwortenLöschen
  4. Ich glaube, ich brauche mir keine Sorgen um dich machen. Wie heißt es so schön: Jedes Ding hat zwei Seiten. Und du hast die bessere Seite gewählt. Deine Weißel-Arbeiten sind toll geworden. Der Nähkasten ist ne Wucht. LG Inge

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sonja,

    oh weh ... Mobbing ... kenne ich aus eigener Erfahrung. Ich habe das fast ein halbes Jahr ausgehalten ... und dann war Schluß. Ich konnte nicht mehr. Und ja, ich habe aufgegeben. Mein Arzt meinte dann: "Da gehen sie mir nicht mehr hin". Ich kann Dich sehr gut verstehen. Und wenn man dann den Entschluss gefaßt hat, dass man geht, komischerweise gehts einem dann besser.

    Und Du hast es ja schon erkannt, jetzt hast Du mehr Zeit für Dich!

    Liebe Grüsse
    Angelika

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Sonja,
    im ersten Moment hab ich gedacht..oh, arbeitslos,das passiert ja immer öfter, doch wenn ich höre Mobbing, muss ich dir sagen, das hast du richtig gemacht. Und wie ich sehe wird es dir nicht langweilig, deine Streichergebnisse sind super geworden, das Nähkästchen gefällt mir am Besten....
    Ich wünsche dir eine schöne Zeit, liebe Grüße Christel

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sonja!
    Du machst des genau richtig, statt di rumzuärgern mit Leit di di net mögn und schätzn... nimmst da vui liaba Zeit für di, dein Schatz und dei Hobby! Jetzt hast wenigstens Zeit um dei kreative Ader auszulebn!!! Und pfeif auf di, di di net mögn... weil i mog di!!! Schau nach vorne und machs Beste draus... und genieß deine neu gewonnene Freizeit ;-))... und wennst amoi net so guat drauf bist... deine Bloggermädels bauen di scho wieder auf!!!
    I wünsch da ois Guate und vui Glück!!! Liabe Grüaß schickt da d'Ursula

    AntwortenLöschen
  8. Meine Süsse......
    ich wusste es.. gestern schon... ich weiss nicht warum.. kannst du dich erinnern, ich hab dir nochmal geschrieben wie es dir geht... ich HAB ES GEWUSST.. Meine Liebe...es tut mir sooo leid.. aber du hast genau das richtige getan..
    deine Streichaktion ist dir super toll gelungen... Ach Mäusele.. ich druck di ganz dolle.. und du kennst ja mei Nummer gal ;O)) Busserl Susi

    AntwortenLöschen
  9. ...mei o mei... jetzt hab i vor lauter laß mi a no mit ganz vergessen zum sagn: Mei bist du fleißig... und deine S(ch)treicharbeitn san super gworn!!!
    LG Ursula

    AntwortenLöschen
  10. Du hast wahrscheinlich das einzig Richtige getan, was man in einer unsäglichen Situation tun kann. Und dass du die Chance nutzt und nicht jammerst, finde ich einerseits bewundernswert, andererseits logisch.

    Die Zeiten, in denen von der Wiege bis zur Bahre.... sind längst vorbei. Und der Mensch hat - zeigst du ja eindrucksvoll an deinen Fotos - weit mehr zu bieten, als ewig den gleichen Weg zu gehen und darüber schrullig zu werden.

    Sei der Schnepfe dankbar und nutz die Chance zum Individualisierung !!!

    Ganz liebe Grüße

    VINTAGE

    AntwortenLöschen
  11. Liebe IlSogno,
    toll! Herzlichen Glückwunsch zu dieser Einstellung! Ich freue mich für dich und wünsche dir, dass du die Zeit genießt aus vollem Herzen.
    Job nur um des Jobs willen macht krank und unzufrieden. Du hast das genau richtig gemacht.
    Ich mache es gerade genau andersherum und arbeite mehr - mit gemischten Gefühlen...

    Ich wnsche dir ganz viel Freude an deinen persönlichen Objekten. Lass es DIR gut gehen,
    das wünsch ich dir von ganzem Herzen!

    FrauSchmitt

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Sonja, deine Einstellung kann man ja nur bewundern. Ich finde es traurig, dass es immer noch menschen gibt, die andere mit Mobbing so sehr verletzen..... DIESE menschen können einem echt nur Leid tun. Und es macht mich immer super wütend, dass diese Leute auch immer noch damit durchkommen. Aber du hast es richtig gemacht. Und mit deiner positiveb Einstellung wird alles gut. Das wünsche ich dir von ganzem Herzen. Ich schicke dir gaaaaaanz liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
  13. Huhu liebe Sonja,

    Mobbing - das geht ja gar nicht!!!
    Ich bewundere deine Entscheidung, denn es gehört viel Mut dazu so zu handeln.

    Genisse erstmal deinen freie Tage und lebe dich aus!

    Ich drück dich und wünsch dir alllllles Gute,
    Eva

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Sonja,

    ich hoffe, dass Du ganz schnell einen tollen neuen Job findest, wo es Dir besser geht und wo Du nicht gemobbt wirst. Drück Dich feste!!

    Angelina

    AntwortenLöschen
  15. Hallo meine liebe Sonja,
    das tut mir sehr sehr leid für dich!!! Ich bin aber froh zu lesen, dass du doch einigemraßen erleichter bist! Zum Glück habe ich noch nie Mobbing am eigenen Leib erfahren müssen aber bei meiner Schwester hab ich es sozusagen "live" miterlebt (und bei ihr ist es vor dem Arbeitsgericht gelandet)... Schlimm ist, dass es solche missgünstigen überhaupt Menschen gibt!!! Kopf hoch!!!
    Aber du klingst trotzdem erleichtert!!!

    Deine Streichaktion ist der sehr gut gelungen. Das Höckerchen sieht toll aus im Shabby-Style! Soweit bin ich noch nicht. *hihi* Ich bin foh, wenn´s erst mal gleichmäßig weiß wird. ;)

    So, meine liebe Sonja, ich drück dich ganz doll, schön dass du jetzt für die "wichtigen Dinge" im Leben Zeit hast!!!!

    Juliane

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Sonja,
    ich kann Dich sehr gut verstehen, dcas ist schon gut so wie Du es gemacht hast! Mobbing ist scheisse, aber leider nicht selten!
    Ich drücke Dir die Daumen, dass Du Dich gut davon erholst und Zeit für Dich findest...
    Liebe Grüßle,
    Nina

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Sonja,
    i bins scho wieda... de Hex aus München... vom Viktualienmarkt... Oktoberfest... Englischen Garten usw...
    So, Schätzelein jetzt weißte Bescheid!!! *hihi*
    Ggggggggggggglg Ursula

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Sonja,
    ich freu mich das du die ganze Sache von der positiven Seite siehst und schön ist, wenn jemand soviel Lebensfreude hat!
    Bin auch gerade beim streichen und werde das Ergebnis auch demnächst zeigen.
    Ganz liebe Grüße
    Ruth

    AntwortenLöschen
  19. Meine liebe Sonja,
    jaaaaaa... du hast genau das Richtige getan!!!
    Ich bin stolz auf dich!!!!!!
    Du hast so viele Ideen und so viel Power, da brauchst du den alten Job wirklich nicht!!!
    Und jetzt steht deinem Traum doch nichts mehr im Weg,oder???
    Ich drück dich, süße Maus!!
    Silvia

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Sonja,
    ja, mal sind die Tage lila, mal gelb mal heller, mal weniger hell, aber auch ein Stückchen so, wie man sie sich malt.
    Ich finde, dass du das ganz toll angehst, und mit deinem Power und dieser positiven Einstellung wird das bestimmt werden.
    Ich drück dir ganz feste die Daumen und freue mich natürlich immer über die geweißten Werke - also gelb machen wir sie nun wirklich nicht, dazu tun´s die kleine Accessoires auch :o)))
    Alles Gute
    wünscht Dir
    Gabi

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Sonja - das tut mir leid für dich .... aber du hast es richtig gemacht... man muss nirgends wo arbeiten...wo man krank wird und wo man morgens schon aufsteht und denkt - da will man nicht hin.......sei froh.... so hast du Zeit für viele kreative Dinge und einen neuen Job findest du bestimmt - wenn die Zeit gekommen ist.... ich habe das schon 2 x hintermir ... wird schon.... in welcher Branche warst denn tätig??? - also wenn du Interesse an dem Notenständer hast....no Problem... kannst du haben... als Sperrgut allemal zu versenden.... was wäre es dir denn wert?? - grüss dich ganz lieb und sehe die neue Situation einfach "Positiv" aber so entnehme ich das deinen Worten auch......fühl dich gedrückt.... grüssle tina

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Schneckerle, das Du Deinen Arbeitsplatz verloren hast tut mir echt leid. Ich glaube Du siehst das ganz richtig und ich beneide Dich echt um Deine Zuversicht und Gelassenheit. Wahrscheinlich kann man auch nur auf diese Art und Weise etwas Neues beginnen.

    DAUMENHOCH für Sonja!!!!!

    "Auch aus Steinen, die dir ind en Weg gelegt werden, kannst du etwas schönes bauen" (Erich Kästner)

    Fühl Dich gedrückt, Bine

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Sonja! Was soll man da schon schreiben???? Die Mädels vor mir haben ja schon liebe Worte für Dich gefunden. Ich kann Dir nur eine Redewendung mit auf den Weg geben :" aus der Not eine Tugend machen!" Konzentriere dich erstmal ganz auf Dich (wenn ich Deine geweißten Teile sehe, dann denke ich Du schaffst es) und dann wird sich für Dich wieder eine Tür öffnen, vielleicht ja auch eine ganz andere! Ganz liebe Grüße, ich glaube an Dich . Herzlichst Anja

    AntwortenLöschen
  24. ...zuerst wollte ich ja auch sagen: oh man, das tut mir soooo leid! Aber ich glaube, du fühlst dich jetzt einfach nur besser. Also ist es gut wie es ist. Viel Spaß mit deiner jetzt erstmal freien Zeit. Eine schöne Restwoche wünscht dir, Tanja

    AntwortenLöschen
  25. Hallo du, ich habe heute auch das 1. Mal etwas geweißt bzw. geschtrichen. Ich finde, du hast das klasse gemacht und ich wünsche dir von Herzen, dass dein Mut, deinen Hut zu nehmen, dir auch belohnt wird. Häufig tun sich dann ja neue Wege auf, an die wir vorher gar nicht gedacht haben. Also, alles wird gut, sicherlich. Und genieß den inneren Frieden, den du jetzt hast. Denn die Tage des Mobbings waren sicherlich fürchterlich und nun hat die liebe Seele ruh. Und du Zeit, den Sommer zu genießen! Alles Gute, das deichkind - ramona

    AntwortenLöschen
  26. Sch, wenn Du jetzt einen Shop bei Dawanda aufmachst und die Sachen dort verkaufst wird Dein Mann wohl damit leben können. Männer meckerern eigentlich zumeist über Tätigkeiten für die man kein Geld kriegt. Jedenfalls ist meiner so einer. Studium war nichts richtiges, da ich da nichts verdiente. Referendariat war nichts wert, da ich nicht genug verdiente, jedenfalls wesentlich wenieger als er und jetzt Zuhause sein ist auch mit bald vier Kindern nichts richtiges , da ich dafür kein GEld kriege

    AntwortenLöschen
  27. Na hallo mein Schatz, ich glaube es ist mal an der Zeit das ich auch mal meinen Kommentar zu Deiner Arbeit hier im Netz abgebe.

    Ich muß Dich gaaaanz doll LOBEN, weil mir das was Du hier machst super toll Gefällt, na ja mit dem das es bei uns immer so Kunterbunt aussieht kann man schon noch eine Zeitlang leben hihi.
    Ich bin Stolz auf Dich, und Liebe Dich über alles. Mein Schatz Du brauchst auch keine Angst haben das ich Dich schimpfen werde, Du wirst schon wissen was Du machst, so wie im sonstigen Leben halt auch grins.

    So mein Schatz ich muß was tun und wünsch Dir was, bis heute Mittag zum wecken fg.

    Dein Dich Liebender Mann

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Sonja,

    weisst Du was ? Ich bin ja ein militanter Optimist. Und als solcher weiss ich einfach, dass jeder Mist, der einem passiert immer auch etwas Gutes hat ! Also wenn Du da gemobbed wurdest und Dich nicht wohlgefühlt hats, dann war es das Beste, was passieren konnte, dass Du da nimmer bist ! Es hätte Dich auf Dauer krank gemacht.

    Darum nimm Dir die Zeit, um Luft zu holen und Deinen Kopf und Dein Herz zu befragen, was Du wirklich möchtest und tu das dann auch !

    Ich glaube kaum, dass jemand mit soviel Energie und Ideen und auch Sympathie selbst durchs Internet durch lange daheim sitzen bleiben wird ! Und wie ich sehe, hast DU daheim auch einen lieben Mann, der DIch unterstützt ! Du findest sicher etwas, dass Dich weitaus glücklicher und zufriedener macht ! Das ist sicher !

    Liebe Grüße sendet
    Eve

    AntwortenLöschen
  29. Dein Gewürzboard gefällt mri am allerbesten und so einen alten Hocker habe ich auch noch, in Blau - der hat auch eine Renovierung fällig, weil er nicht mehr schön aussieht. Mal sehen ...
    Diese Nähkästchen fand ich auch schon immer schön, habe leider keines. Aber wenn, würde ich es auch weiss streichen :-)

    Ja, ich glaub' auch, wenn man wirklich will und sich intensiv drum bemüht, egal in welcher Form, findet sich immer was und auch, was einen froher macht.

    Alles Liebe
    Sara

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Sonja,

    Bin grad gestern zurück aus den Bergen von Tennessee; ein kleiner Urlaub mit lieben Freunden. Also heute erst Zeit gehabt Dein Blog zu lesen... Aber ich bewundere Dich dass du wenigstens eine (nicht einfache) Entscheidung gemacht hast. Weiterhin sagt es ja viel mehr über das Karakter von Deine 'lieben'Kolleginnen...
    Also vergißt die ganz schnell, die sind es eben nicht wert sich darum zu ergern. Entschuldige mein schlechtes Deutsch aber ich hoffe Du wirst es verstehn!
    Liebe Grüße und genieße
    Deine tolle Arbeit und deinen lieben Mann!

    Sonnige Grüße aus Georgia/USA

    MariettesBacktoBasics

    AntwortenLöschen