Mittwoch, 25. Juli 2012

Glück im Unglück oder der Vorteil von großen Autos

Hallo meine Lieben,

heute mal ganz was Anderes und in eigener Sache.

Vor knapp 3 Wochen hatte mein Schatzerl einen Autounfall und wirklich sehr großes Glück dabei. Er war auf dem Weg zur Arbeit, als plötzlich die Bremsen versagten und er in eine Kreuzung einrollte. Dummerweise kam aber ein anderes Fahrzeug und ein Zusammenstoß war unvermeidlich. Das Ganze passierte auf einer Landstrasse und der Gegner fuhr bestimmt an die 100 km/h.
Nicht auszudenken, wenn er ein kleineres Auto gehabt hätte. Außer einem Bänderabriss in der Schulter ist ihm zum Glück nichts passiert.












Tjaaaa ... das Auto ist leider nur noch Schrott und wir mussten sehen, dass wir so schnell wie möglich einen Ersatz auftreiben. Nachdem wir einen Firmenwagen, vom Arbeitgeber meines Mannes, bekamen, war die erste Hürde genommen. Aber als ob der Unfall nicht schon gereicht hätte, nein ... beim Firmenwagen ging auch noch der Anlasser kaputt und wir mussten ihn abschleppen lassen. Ich kann Euch sagen ... das war wirklich zum Haare raufen. Zum Glück kam aber 2 Tage später dann unser "Neuer" und jetzt läuft endlich wieder alles in geregelten Bahnen.
Auch wenn "nicht viel" passiert ist und Blech ja ersetzbar ist, dieser Unfall hat uns trotzdem ganz schön aus der Bahn geworfen ..... Für mich steht aber fest ... NIE WIEDER EIN KLEINWAGEN!


Aber jetzt noch ein bisschen was Erfreulicheres. Unsere Gartenaktion ist ja mittlerweile längst abgeschlossen und hier kommen nun die letzten Bilder davon ....
























Ich wünsch Euch allen noch eine wunderschöne Restwoche und schick gaaanz viele liebe Grüße



Kommentare:

  1. Euer Garten/Terrasse ist sehr schön!!!

    Aber das mit den Autos und deinem Mann hört sich nicht so gut an.
    Immerhin nur Blechschaden. Und deinem Mann geht es hoffentlich wieder gut. Er hat ja schließlich auch was abbekommen. Zum Glück war es nicht schlimmer!

    Alles Gute für euch!!!

    Biene aus dem Seifengarten

    AntwortenLöschen
  2. Oh man Sonja,
    da hat dein Mann aber einen guten Schutzengel gehabt!! So wie das Auto aussieht hätte man weit Schlimmeres erwartet.
    Ich habe Dich schon vermisst, aber nun weiss ich ja was bei Dir los war.
    Deine Terrasseneinfassung sieht klasse aus und passt nun ganz hervorragend zum Sitzplatz....die Holzumrandung gefällt mir auch sehr :))
    Nun hoffe ich doch sehr wieder öfter hier von Dir zu lesen und freue mich schon darauf :))
    sei ganz lieb gegrüßt
    Marlies

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sonja,

    du liebe Zeit ... was für ein Schreck!!!! Gott sei Dank ist Deinem Mann nicht mehr passiert und ich wünsche ihm ganz schnell Gute Besserung.

    Alles Liebe
    Mimi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sonja,

    Gott sei Dank ist alles gut abgelaufen. Es gibe länger Autos als das wir da sind. Ja, die Sicherheit ist sehr wichtig für ein Auto um etwas Schutz zu haben, genügend zum überleben. Gross braucht es dafür eben nicht zu sein.
    Dein Garten ist ja toll geworden, und jetzt noch geniessen nach allem Stress.
    Lieber Gruss,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  5. Ach du liebe Zeit, Sonja, da hattet ihr ja jede Menge Aufregung. Ich kann mich auch nicht gerade über eine langweilige Phase beklagen (siehe voriges Posting), aber sooo heftig war's zum Glück nicht. Zum Glück habt ihr jetzt den Garten in ein dermaßen schönes Erholungsrefugium verwandelt, dass ihr den Schreck hofentlich bald verdaut haben werdet!!!
    ۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩
    Liebste Rostrosengrüße, Traude

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Sonja,
    bin ja richtig erschrocken, als ich die Bilder gesehen hab.
    Gut, dass nicht noch mehr passiert ist.
    Dafür sind die Gartenbilder umso schöner, ich find die Deko sehr gelungen
    lieben Gruß
    maria

    AntwortenLöschen
  7. da hattest du wirklich grosses glück !! ich möchte auch niiiiie einen kleinen wagen, denn ich hatte im 2008 einen schweren unfall und unser grosser wagen hat uns unter anderem das leben gerettet !!! nie ein kleiner für mich, aber das fällt eh flach, all die vielen möbel müssen ja auch transportiert werden :-)

    grüssli karin

    AntwortenLöschen
  8. Oh wei, Glück im Unglück kann man da nur sagen! Ja, am besten ein Volvo mit den eingearbeiteten Stahlstangen oder so ;-)
    Hatte auch schon mal einen kleinen Unfall im Winter - der Schreck ist riesengroß, vor allem wenn man den Wagen plötzlich nicht mehr "in der Hand2 hat. ;-) Aber zum Glück war bei mir gar nichts weiter passiert, außer einer Beule im Auto. Eine Hecke fing alles ab. Schutzengel!

    Du Liebe, lange nichts mehr von Dir gelesen und gehört! Aber ich stecke im Umzug, Ende Okt. gehts los. Da hab' ich echt viel um die Ohren und komme deshalb nicht immer mehr so in den Blogs herum. Aber ich schaue immer mal wieder vorbei.

    Alles Liebe
    Sara

    AntwortenLöschen