Samstag, 23. April 2011

Mama`s kleines Reich .....

Hallo meine Lieben,

wie ich ja schon mal erwähnt habe, ist meine Mama sehr krank. Sie leidet an Alzheimer-Demenz und auch ihre körperliche Verfassung ist ziemlich schlecht. Jetzt haben wir ihr bei uns ein Zimmerchen eingerichtet in dem sie sich hoffentlich sehr wohl fühlen wird. Am Mittwoch kommt sie nun erstmal für einen Monat zu uns und anschließend werden wir entscheiden, ob sie für ganz hier bleibt oder vorerst wieder zurück nach hause geht.

Schon vor langer Zeit habe ich für mich beschlossen, dass ich einmal für meine Mama dasein will, wenn es ihr nicht mehr so gut geht. Ich möchte ihr ihren Lebensabend so schön und glücklich wie möglich gestalten und irgendwie freu ich mich darauf, denn ich denke, dass es zwar eine schwierige, aber auch erfüllende Aufgabe ist.
Sicherlich wird es nicht immer leicht sein und wer sich nur ein wenig mit dieser schrecklichen Krankheit des Vergessens auseinandergesetzt hat, weiß, wie furchtbar es für die Angehörigen sein kann .... Natürlich hab ich auch ein wenig Angst davor, denn es ist auch ein großer Einschnitt in unser Leben und in unsere Privatsphäre. Zum Glück hab ich ja den besten Mann der Welt, der auch hierbei voll und ganz hinter mir steht und mich unterstützen will, wo es nur geht und darüber bin ich natürlich sehr, sehr froh :o)

Bevor ich nun aber zu nachdenklich werde, zeige ich euch erst mal ein paar Fotos von Mama`s kleinem Reich


Hier hat sie hoffentlich nur gute Träume



Den Schrank kennt ihr ja schon ;o) Der ist halt mal wieder gewandert *hihi*




Und diesen Koloss hab ich doch glatt vorm Tod gerettet :o)




Damit sie ihre geliebten Tiersendungen nicht verpasst ...




Und hier noch die Kuschelecke .....





Noch ist alles ein wenig spartanisch und wohl eher wie ein Hotelzimmer, aber wenn dann noch ein paar Kleinigkeiten von meiner Mutter dazukommen und Bilder an der Wand hängen, dann wird es schon wohnlich. Das möchte ich aber gerne mit ihr zusammen machen :o) Die meiste Zeit wird sie sich ja eh bei uns aufhalten.

Sodala, diesmal musstet ihr nicht so lange auf einen neuen Post warten und mit den Bildern von meinem Mandelbäumchen verabschiede ich mich ins Wochenende .... Ich wünsch euch allen ein wunderschönes Osterfest mit vielen Schokohasen, bunten Eiern und sommerlichen Temperaturen und das alles natürlich im Kreise eurer Lieben :o)))  Lasst es euch gut gehn !!! Ich drück euch und schick ein dickes Busserl ...

P.S. Im nächsten Post zeig ich euch mein neues / altes Wohnzimmer ;o)








Kommentare:

  1. Du hast meine volle Bewunderung, dass Du Dir zutraust für Deine Mutter da zu sein!
    Ich wünsche euch allen, dass ihr diese Aufgabe meistert!
    Schön, dass es solche Familien wie euch noch gibt!
    Ein frohes Osterfest wünsche ich euch!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sonja - dann wünshe Ich Euch ganz viel Kraft - ich kenne das Problem, dass die Kraft der Angehörigen schwindet und sie gepflegt werden müssen aus unserer beider Familien sehr gut und weiss daher ganz gut, wieviel Kraft dafür nötig ist - Hut ab vor Deinem Mut.
    Ich wünsche Euch auch ein ganz schönes Osterfest
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  3. Moin liebe Sonja!
    So hat jeder sein Päckchen zu tragen...
    Ich finde es ganz toll, dass du für deine Mum da sein willst - mit allen Konsequenzen! Dafür wünsche ich dir ganz viel Kraft und starke Nerven!
    Wünsche dir und deiner Familie ein gesegnetes Osterfest - the grave is empty!
    VLG von der sommerlichen Nordseeküste,
    anja

    AntwortenLöschen
  4. liebe sonja,

    dein posting grad eben hat mich sehr gerührt, es ist nicht selbstverständlich, was ihr hier macht und auch wenn man das wirklich individuell entscheiden muss und von niemandem verlangen kann/sollte, ist es doch ein großer schritt, für den deine mama sehr dankbar sein wird.

    ich wünsche dir für euer vorhaben viel kraft, zuversicht, stärke, viel LIEBE, eine gute gesprächsbasis (damit die belastung nicht zur LAST wird) und alles erdenklich gute für DICH!!

    ich drück dich und wünsch euch schöne ostern!
    nora

    AntwortenLöschen
  5. Da kann deine Mama sich ja nur wohlfühlen und ich wünsche euch viel Kraft für die nächste Zeit.

    LG
    Ulla

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sonja,

    das finde ich von dir supertoll, das du das für deine Mama machst. Ich denke du brauchst dafür auch sehr viel Kraft, aber es gibt einem auch ein gutes Gefühl. Das Zimmer für deine Mutter hast du sehr schön und mit viel Liebe eingerichtet. Da wird sie sich bestimmt sehr wohl fühlen.
    ich wünsche dir und deinen Lieben ein schönes Osterfest.

    liebe Grüße
    christa

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sonja,
    ihr habt euch sehr viel Mühe gegeben, deiner Mama ein gemütliches Zimmer einzurichten - heir wird sie sich ganz sicher wohlfühlen - auch ich wünsche dir und deiner Familie ein wundervolles Osterfest - lg .Ruth

    AntwortenLöschen
  8. Liebste Sonja,

    Dein Mandelbäumchen ist ja sooo schön! Es spricht von Frühling vom Anfang des Lebens. Gerade jetzt für euch fängt das mühsame Ende des Lebens an für deine Mama. Eines weiss ich genau; du hast ein riesengrosses Herz. Das spricht für dich und auch dein Gatte kann stolz sein. Den Weg wird schwierig sein aber hoffentlich schafft ihr beide es gemeinsam um deine Mama Geborgenheit zu bieten. Sie hat dich in dieser Welt gebracht und nun wird sie begleitet. Damit ist Ostern ja ein sehr schönes Beispiel das nach allem Leiten wieder neue 'Hoffnung' erwacht. Findet Mut dadrin und melde dich ab und zu. Grad die nächsten Jahren wird es gut sein für dich auch mal 'raus' zu kommen.
    Aber deine goldene Hände und grosses Herz schaffen es bestimmt; davon bin ich überzeugt.
    Eine fest Umarmung und geniesst die gute Zeiten zusammen!!! Frohes Osterfest für Alle.

    Lieber Gruss,

    Mariette

    AntwortenLöschen
  9. Hallooooo liebe Sonja ,
    schön wieder was von Dir zu hören !!!
    Ja ich weis wovon Du sprichst ... meine geliebte Omi hatte Alzheimer sie war immer sooooo eine liebe und dann kam auf einmal diese Krankheit ! Wünsche Euch viel Kraft ! Deine Mama wird sich bei Euch seeeeehr wohl fühlen !!!
    Wünsche Dir und Deiner Familie ein wundervolles Osterfest !!!
    Herzliche Grüße
    Diana

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Sonja,schön was du da mit deiner Familie gemeinsam machst.Es wird eine große Herausforderung für dich und deine Familie sein.Da ich ja in meinem Berufsalltag täglich konfrontiert bin mit Demenz kranken Patienten weis ich wie groß die Herausforderung ist.Ich wünsche euch von Herzen alles Gute,deine Mama wird es gut haben bei euch.Schöne Ostern wünscht dir Edith.

    AntwortenLöschen
  11. liebe sonja,
    schön hast du das zimmer für deine mutter eingerichtet......dir wünsche ich viel kraft für die große aufgabe,die vor dir liegt.
    wünsche euch ein wunderschönes osterfest,
    ganz liebe grüße regina

    AntwortenLöschen
  12. Liebes Sonjalein, ich finde es sehr sehr mutig von dir und deinem Schatz! Ich weiß, ihr packt das!!!!
    So schön hast du das Zimmerchen eingerichtet und ich bin mir sicher, dass sich deine Mami darin wohlfühlen wird!!!
    Hab schöne Ostertage, du Liebe!
    Ganz viele liebe Grüße,
    Julchen

    AntwortenLöschen
  13. Das Zimmer für Deine Mutter hast Du sehr liebevoll eingerichtet - sie wird sich sicherlich sehr wohl fühlen bei Euch. Ich finde das wunderbar sie bei Euch aufzunehmen. Ich wünsche Dir viel Kraft und Energie. Ích denke es wird auch unvergessliche und wunderbare Momente geben. Ich wünsche Dir und Deinen Lieben wunderbare Ostertage.
    Ganz liebe Grüße von Tanja

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Sonja, da steht Dir wirklich eine gewaltige Aufgabe ins Haus, aber wenn ich deinen Post hier lese, hast Du dir sehr viele Gedanken darüber gemacht und Dich auch bestens informiert.
    Schön das dein Mann Dich bei deinem Vorhaben unterstützt, vorallem aber wird er Dir auch den nötigen Halt geben,wenn es mal sehr hart wird.
    Das Zimmer hast Du sehr gemütlich eingerichtet und sicherlich wird deine Mutter sich wohlfühlen, aber auch weil Du in ihrer Nähe bist.
    Schöne Osterfeiertage und alles Liebe und Gute wünscht Dir
    Marlies

    AntwortenLöschen
  15. Hallo meine Liebe,

    ich freue mich, dass du wieder hier bist und wollte dir nur kurz gaaaaanz liebe Grüße vorbeischicken.

    Toll, was du für deine Mama tust. Ich wünsche dir ganz viel Kraft für deine neue Aufgabe!

    Auf bald, hab schöne Ostern, du Liebe
    dein deichkind

    AntwortenLöschen
  16. Meine liebste Sonjamaus..
    ich finde es sowas von klasse von Euch.. und deine Mami wird sich mehr als wohl fühlen in diesem "weissen Traum".. es wird sicher nicht einfach.. aber wenn ihr fest zusammenhaltet wird alles leichter..
    Ich bin ja der selben Meinung wie du.. hab das mit meiner Mama auch schon besprochen..
    Süsse.. ich wünsche dir und deinem Schatz ein wunderschönes und erholsames Osterfest..
    PS.. ich war grad in deinem Shop und ich hab mich sowas von in dieses weisse Telefonkastl verliebt..
    du hast überhaupt so schöne Sachen..
    gggggggggggggggggggggggggggggggggglg dein Suserl

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Sonja, auch meine vollste Bewunderung ist dir sicher! Ich drücke euch so sehr die Daumen, dass ihr die Kraft und das Durchhaltevermögen habt! Ganz liebe Ostergrüße von mir an dich und die Deinen, herzlichst, Traude

    AntwortenLöschen
  18. Wie gemütlich, liebe Sonja! Und wie schön, daß Ihr Deiner Mama ein Heim geben wollt. Sicher wird das nicht so einfach sein, aber wenn man es wirklich will, wenn die Liebe das Ausschlaggebende ist, wird es gelingen. Und man bekommt ja so viel zurück.

    Ich könnte meine Mutti auch niemals in ein Heim geben. Schon meine Großmutter war nicht dort. Sie wollte es nie und wir haben es ihr ermöglicht. Sie alle litten allerdings nicht an Alzheimer oder ähnlichen Erscheinungen. (Heute wird ja öfter der Begriff Alzheimer benutzt, wenn man nur etwas vergesslich wird, was im Alter ja normal ist)
    Das Zimmer erinnert mich so an das meiner verstorbenen Tante. Sie war auch fast bis zum Schluß daheim. Meine Mutti lebt ja mit meiner Schwester zusammen, dadurch kann sie ohnehin in ihrer Wohnung bleiben.

    Meine größte Hochachtung und Bewunderung jedenfalls! Auch, daß Dein Mann dies mitträgt!

    Ja, das mit den Blumen - ich habe schon immer gemerkt, daß die komisch riechen und das nicht mit rechten Dingen zugehen kann ;-) Auch bei den Preisen nicht. Manchmal kommt man ja nicht umhin. Aber im allgemeinen habe ich immer meine Blumen im Garten oder draußen aus der Natur gepflückt. Nur im Winter ist das natürlich nicht möglich.

    Nun wünsche ich Dir ein frohes Osterfest im Kreise Deiner Lieben und freue mich immer so sehr, wenn ich wieder von Dir höre!

    Ganz herzlich
    Deine
    Sara

    AntwortenLöschen
  19. Hallo!
    Das ist alles nicht so einfach... Ich wüsste nicht, wie ich damit umgehen würde.
    Aber ich muss damit auch nicht mehr umgehen, denn meine Mutter starbe genaue heute vor 3 Jahren.
    Meine Freundin pflegte ihre Alzheimer-kranke Mutter viele Jahre lang... das war sicher kein Zuckerschlecken.
    Hoffentlich kann deine Mutter noch eine schöne Zeit bei euch verleben.
    Ich wünsch euch alles Gute und auch noch ein paar schöne Ostertage!
    Viele Grüße von Ann

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Sonja,

    ich wünsche dir ganz viel Kraft , du wirst das schon meistern! Das Zimmer ist sehr hübsch geworden, deine Mama wird sich bei euch bestimmt sehr wohlfühlen.
    Ich wünsche Dir und deinen Lieben wunderschöne Ostertage und schicke sonnige Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Sonja,

    da bewundere ich dich sehr. Deine Mama wird sich in dem Zimmer bestimmt sehr wohl fühlen. Schöne Ostertage.

    GGLG Anne

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Sonja,
    wow, ich finde das ist eine wundervolle Entscheidung für Deine Mama! Ich kann mir vorstellen wie schwierig es ist rund um die Uhr für einen Dementen menschen da zu sein, das ist wirklich sehr schwer! Umso toller finde ich Deine Entscheidung sie zu Euch zu holen! Mal sehen wie Du Dich in einem Monat entscheidest...
    Ich wünsche Dir aber sehr viel Kraft und Ausdauer!
    Ach ja und erst einmal wunderschöne Ostern!
    Liebe Grüßle,
    Nina

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Sonja,
    ich wünsch dir und deiner Familie viel Kraft, aber auch viel Freud an der Aufgabe.
    Ein Zimmer fängt immer erst zu leben an, wenn ein Mensch einzieht.

    lieben Gruß
    maria

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Sonja,

    ist das schön wieder von dir zu lesen! Ja immer wenn du in Bloggetanien bist hau i ab;-)) I hab wieder solche heftige "Schnappatmungsattacken" ghabt wegn meim Asthma und Heuschnupfen... da hab i oafach auf de Insel abhaun müssn. Dort is ma echt super ganga... aber scho wieder ois vorbei... häng scho wider an dem Sch... Kortison. Aber was solls... da muass i halt durch gell! Mei und des mit deiner Mama find i super vo eich!!! I wünsch eich ganz vui Kraft für euer Vorhaben... i muaß eich da echt bewundern! Mei Oma hat a Alzheimer ghabt...
    I wünsch da ois guade und druck di amoi gaaaaaanz fest... Busserl dei Rennsemmel Ursula

    AntwortenLöschen
  25. Du bist eine ganz liebe und deine mama wird sich dort sehr wohlfühlen. Es sieht doch sehr gemütlich und heimelig aus. Zuviel Mobiliar kann mitunter auch schon wieder störend sein..Mir kam es jedenfalls so vor, als ich meine Großeltern gepflegt habe. Aber sie konnten sich von nichts trennen. Da habe ich es eben pflegegerecht umgestellt, damit ich mir nachts nicht die Knochen breche, wenn ich schlaftrunken nach unten flitzen mußte.. Es war eine harte Zeit, aber mein Gewissen ist wunderbar rein und gut. GGLG Inge

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Sonja,
    finde es bewundernswert was du/ihr für deine Mama macht. Weiß wie schwer es sein kann, hatte in meiner Kindheit lange bei uns gelebt und unter dieser Krankheit gelitten.
    Drück dich und wünsche dir viel Kraft.
    Allerliebste Grüße Yvonne

    P.S. Eingriff noch vor dir hast?? Was ist bei dir?

    AntwortenLöschen
  27. Hallo Sonja, bei Dir möchte ich auch Mama sein
    Viel Glück Edeltraut von der Ostsee

    AntwortenLöschen